Bezirke
Navigation:
am 15. März

Das Fest für Angelika Stuchlik – unsere Frau des Jahres 2019!

Uschi Lichtenegger, Cosma Stöger - Die Ehrung der "Frau des Jahres" begehen wir Grüne Leopoldstadt bereits seit 2002. Vergeben wird der Preis alljährlich an Leopoldstädterinnen, die sich auf ganz unterschiedliche Weise für gesellschaftliche Belange einsetzen. Unsere Frau des Jahres 2019 ist Angelika Stuchlik!

Ehrung Angelika Stuchlik - mit Uschi Lichtenegger - FdJ 2019

​Die heurige Feier fand am 8. März im Festsaal des Hauses der Begegnung am Praterstern statt. Das Programm sorgte für ein bestens gelaunte Publikum, das den ganzen Abend mit Feuereifer dabei war.

Angelika Stuchlik​ ist Gründerin des Vereins „Ich bin aktiv“​, der sich für Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung einsetzt und auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit professionell begleitet. Die Vereinsgründerin möchte dafür sorgen, dass allen ein gleichberechtigtes, selbstbestimmtes Leben in Würde möglich ist.

Auch Birgit Meinhard-Schiebel, Grüne Landtagsabgeordnete in Wien und Präsidentin der Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger, war es wichtig, an der diesjährigen Ehrung teilzunehmen. Zum Thema Frauen in unbezahlter Pflegetätigkeit hatte sie besonders viel zu erzählen.

Burgschauspieler Markus Hering ist der Vater von Lotta, einem aktiven Vereinsmitglied. Als langjähriger Begleiter und Unterstützer kennt er sowohl die Organisation als auch Angelika Stuchlik sehr gut und hielt eine sehr persönliche Laudatio.


Die Mitglieder des gemeinnützigen Vereins „Ich bin aktiv“ stellten dem anwesenden Publikum ihre Aktivitäten in Form von Videos und Interviews vor. Dabei konnte man gut sehen, wie rege das Vereinsleben von „Ich bin aktiv“ ist. Rund 80 Mitglieder nehmen regelmäßig an den Freizeit-Angeboten teil. Das engagierte Team im Hintergrund besteht aus ehrenamtlichen und angestellten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, die die mannigfaltigen Unternehmungen und Projekte organisieren und professionell begleiten (Freizeitaktivitäten, wohnen, Bildung, Arbeit).

Die absoluten Highlights des Abends waren die künstlerischen Darstellungen von Mitgliedern des Vereins:


Sophie Waldstein und Alexander Stuchlik begeistern das Publikum mit der Weltpremiere ihrer Tanzperformance zum Stück Despacito von 2Cellos.





Hanna Szattler, begleitet von Andreas Plank auf der Gitarre, beeindruckt auf der Veeh-Harfe.


Eva Török und Alexander Stuchlik bringen zum Abschluss dieses Programmpunkts mit einer international preisgekrönten Performance das Publikum zum Jubeln.

Nach der feierlichen Ehrung Angelika Stuchliks durch Uschi Lichtenegger spielen Tini Trampler & das dreckige Quartett für ein tanzfreudiges Publikum.

Hier noch Informationen zu einigen der herausragenden Projekte des Vereins "Ich bin aktiv":

Das Wohnprojekt

Viele junge Menschen mit Lernbehinderung wollen ihr Leben wie andere junge Menschen auch selbst ohne gestalten. Und sie wollen das auch gerne gemeinsam mit Menschen ohne Behinderung tun. Eine Wohngemeinschaft bietet dafür gute Voraussetzungen: gemeinsam wohnen, kochen, Ideen
austauschen, Neues ausprobieren und lernen, Sport machen, Unterschiedliches unternehmen ...
Angelika Stuchlik hat es geschafft, im Stadtenwicklungsgebiet Nordbahnhof eine Baugruppe zu finden, mit
deren Mitarbeit die erste inklusive Wohngemeinschaft von vier jungen Männern mit Down-Syndrom und fünf jungen Menschen ohne Behinderung gestartet wird. Ende 2019 wird diese erste inklusive WG mit bezogen, eine 2. ist schon in Planung


​Das Ausbildungs- und Arbeitsprojekt

Im Bereich Arbeit und Bildung arbeitet „Ich bin aktiv“ mit dem Verein „Wins" (Wiener Inklusions- und Nachhaltigkeitsshop)​ zusammen. Ein eigenes Geschäft wurde gegründet, die Ausbildung zum/zur EinzelhandelsassistentIn soll den Einstieg in den Arbeitsmarkt vorbereiten. Ab den 2-jährigen Projekt nehmen derzeit 8 TeilnehmerInnen mit Lernschwierigkeiten teil.